Impressum - Kontakt - Sitemap - Links >>> Bürgertelefon 07392 - 10980

Drei Bürgermeisterkandidaten treten an - 12.11.09

Es bleibt bei drei Kandidaten

LAUPHEIM Gestern Abend um 18 Uhr ist die Bewerbungsfrist für die Laupheimer Bürgermeisterwahl abgelaufen. Es bleibt bei den drei Kandidaten Monika Sitter, Rainer Kapellen und Rudolf Henn. Ein vierter Bewerber hatte am Montag seine Unterlagen im Rathaus eingereicht; gestern zog er seine Kandidatur zurück.

Von unserem Redakteur Roland Ray

Kaum war das 18-Uhr-Geläut von Peter und Paul verklungen, inspizierten Michael Assenmacher, der Vorsitzende des Gemeindewahlausschusses, und sein Stellvertreter Josef Schoch noch einmal den Rathausbriefkasten. Neue Bewerbungsmappen lagen nicht in der Box, eine Überraschung in letzter Minute ist ausgeblieben.

Die Bürgermeisterwahl am 6. Dezember wird folglich zwischen der Amtsinhaberin Monika Sitter, Rainer Kapellen und Rudolf Henn entschieden. Der Gemeindewahlausschuss beschließt am heutigen Donnerstag über die Zulassung dieser drei Bewerber. Das ist nach Lage der Dinge eine Formalie die Unterlagen wurden geprüft und für in Ordnung befunden. Der Wahlausschuss tritt um 16 Uhr im Rathaus (Zimmer 118) zusammen; die Sitzung ist öffentlich. Zu Wochenbeginn war eine vierte Bewerbung für die Bürgermeisterstelle bei der Stadt eingetroffen. "Der Kandidat wäre wählbar gewesen", berichtete Michael Assenmacher. Er habe aber kurzfristig einen Rückzieher gemacht, ohne Gründe zu nennen. Den Namen will Assenmacher in der heutigen Sitzung bekannt geben.

"Die Stimmzettel für die Bürgermeisterwahl werden jetzt umgehend gedruckt", sagt Josef Schoch. 200 Briefwahlanträge liegen im Rathaus bereits vor. Am 6. Dezember sind rund 14 300 wahlberechtigte Laupheimer aufgerufen, das Stadtoberhaupt für die nächsten acht Jahre zu bestimmen. Sollte ein zweiter Wahlgang erforderlich sein, fällt die Entscheidung am 20. Dezember.
Am 24. November um 19 Uhr ist in der Herrenmahdhalle die öffentliche Vorstellung der Kandidaten durch die Stadt. Die Veranstaltung kann auch auf einer Videoleinwand in der benachbarten Mehrzweckhalle verfolgt werden. Der Gemeindewahlausschuss will heute die Redezeit der drei Bewerber festlegen und wie lange sie von den Zuhörern befragt werden dürfen.

Copyright Schwäbische Zeitung
Ausgabe Laupheim 12.11.2009