Bauantrag Rupf-Areal wird genehmigt - 28.4.14

Bauantrag RUPF-AREAL im Gemeinderat

© fotolia.com

Stellungnahme der CDU-Fraktion von Burkhard Volkholz im Gemeinderat am 28. April 2014

Nach gefühlten zehn Spatenstichen und vielen Gerüchten aus dem Bereich der Bevölkerung wird es nun endlich konkret. Der Bauantrag wurde endlich eingereicht und wird heute Abend durch den Gemeinderat zur Kenntnis genommen.

Die CDU-Fraktion steht weiterhin voll hinter dem 10-Millionen-Projekt. Wir sind überzeugt, dass der südliche Innenstadtkern erheblich aufgewertet wird (optisch + funktionell). So entsteht u.a. ein weiteres Seniorenzentrum, was sinnvoll ist, da durch immer mehr ältere Menschen der Bedarf an Pflegeplätzen und Betreutes Wohnen zunehmen wird.

Ebenfalls sinnvoll sind die beiden Supermärkte. Denn auch das ist Trend: durch ungebremsten Einwohner - Zuzug boomt der Wohnungsbau insbesondere in der Innenstadt (Stichwort Baulücken) und ihm folgt die Nahversorgung mit einem attraktiven Angebot - ein Auto braucht man zum Einkaufen nicht mehr.

Spannend wird die Belegung der rund 95 Parkplätze werden! Reichen sie aus? Gibt es eine ähnliche großzügige Regelung wie auf dem Feneberg-Parkplatz und kann dadurch die Untere Mittelstraße von "Langzeit - Parkern" entlastet werden? Erst wenn praktische Erfahrungen vorliegen, kann man weitere Überlegungen anstellen. So z.B. über den Standort eines zweiten Parkhauses - vorher macht es wenig Sinn! (Favorit der CDU-Fraktion ist ein Parkhaus Bereich Oberer Marktplatz)

Weitere wichtige Frage wird sein: wie wird sich der Verkehr in der Innenstadt grundsätzlich entwickeln - dazu kann der Kreisel Biberacher/Rabenstraße für eine erhebliche Entlastung sorgen (Sachstand? Baubeginn?).

Die CDU-Fraktion ist mit den vorgestellten baulichen Änderungen einverstanden, insbesondere mit dem 5-geschossigen Turm, der ja keine Überraschung mehr ist (im Nov 2013 schon in der SZ dargestellt) - er passt sich durchaus an die Umgebung an, z.B. Höhe Germania Haus. Wichtig ist, dass durch den Überbau Fußgänger, Radfahrer und Straßenverkehr nicht gefährdet werden!

Die CDU-Fraktion nimmt daher mit Freude den Bauantrag zur Kenntnis und wartet geduldig auf Spatenstich, bzw. Baubeginn.

Lesen Sie den SZ - Bericht