Impressum - Kontakt - Sitemap - Links >>> Bürgertelefon 07392 - 10980

Unsere Stadträte

Die nächsten Wochen

26.02
2018

18:00 - 22:00 Uhr, Rathaus

Gemeinderatssitzung - 1. Lesung Haushalt 2018

04.03
2018

11:00 - 13:00 Uhr, Kulturhaus Schloss Grosslaupheim

Verabschiedung Oberbürgermeister Rainer Kapellen

05.03
2018

19:00 - 22:00 Uhr, Kulturhaus Schloss Grosslaupheim

Gemeinderatssitzung - Amtseinsetzung Oberbürgermeister Gerold Rechle

06.03
2018

17:00 - 20:00 Uhr, Rathaus

Finanz- und Verwaltungsausschuss - Haushalt 2018

20:00 - 21:00 Uhr, Rathaus

Kulturausschusssitzung - Haushalt 2018

12.03
2018

17:00 - 22:00 Uhr, Rathaus

Bau- und Umweltausschuss - Haushalt 2018

EU-Kommissar besucht Biogasanlage - 25.7.13

Am 25. Juli 2013 absolvierte EU - Energiekommissar (seit 2010) Günther Oettinger, zusammen mit der Europaabgeordneten Elisabeth Jeggle, einen "energiepolitischen Besuch" im Kreis Biberach. Erstes Ziel war die 2008 in Betrieb genommene Biogasanlage in Burgrieden, wo der Geschäftsführer der Erdgas Südwest GmbH, Ralf Biehl über die "große Zukunft von Biogas" im Rahmen der Energiewende referierte.

Anwesend waren auch der Geschäftsführer der Biogasanlage Burgrieden, Franz Bertsch sowie aus der Politik u.a. Bürgermeister Josef Pfaff, Norbert Lins, der mögliche Nachfolger von Elisabeth Jeggle, CDU-Kreisfraktionsvorsitzender Wolfgang Dahler, CDU-Gemeindeverbandsvorsitzender Christoph Burandt und der ehemalige MdB Franz Romer.

Am Standort Burgrieden wird mit innovativer Einspeisetechnologie das aufbereitete Biogas direkt in das öffentliche Versorgungsnetz geleitet. In einem weiteren Schritt lässt sich die dezentral erzeugte Energie zudem speicher- und damit besser steuerbar machen. Ralf Biehl erklärte, Bioerdgas lasse sich flexibel im gesamten Energiesystem einsetzen, sei es zur Wärmeversorgung, als Kraftstoffalternative oder zur Stromerzeugung, um die schwankende Einspeisung von Wind- und Solarkraftwerken auszugleichen.

Günther Oettinger zeigte sich begeistert und lobte das Konzept der Erdgas Südwest. Spontan lud er die Verantwortlichen nach Brüssel ein, um die Konzeption der Generaldirektion - der höchsten europäischen Verwaltungsebene, die sich mit Energiepolitik befasst - vorzustellen.

© Fotos von Burkhard Volkholz