Impressum - Kontakt - Sitemap - Links >>> Bürgertelefon 07392 - 10980

Unsere Stadträte

Die nächsten Wochen

26.02
2018

18:00 - 22:00 Uhr, Rathaus

Gemeinderatssitzung - 1. Lesung Haushalt 2018

04.03
2018

11:00 - 13:00 Uhr, Kulturhaus Schloss Grosslaupheim

Verabschiedung Oberbürgermeister Rainer Kapellen

05.03
2018

19:00 - 22:00 Uhr, Kulturhaus Schloss Grosslaupheim

Gemeinderatssitzung - Amtseinsetzung Oberbürgermeister Gerold Rechle

06.03
2018

17:00 - 20:00 Uhr, Rathaus

Finanz- und Verwaltungsausschuss - Haushalt 2018

20:00 - 21:00 Uhr, Rathaus

Kulturausschusssitzung - Haushalt 2018

12.03
2018

17:00 - 22:00 Uhr, Rathaus

Bau- und Umweltausschuss - Haushalt 2018

Für CDU ist G. Rechle die beste Wahl - 26.9.10

Stellungnahme von Burkhard Volkholz

Die eben gehörte Stellungnahme der FW ist vollkommen unverständlich und deplatziert. Der Personalausschuss hat vor einer Woche die Vor- und Nachteile des heutigen Wahlverfahrens ausführlich diskutiert und sich aus guten Gründen einstimmig dafür ausgesprochen, dass sich heute Abend nur ein Kandidat vorstellen soll, nämlich Gerold Rechle.

Dass diese Diskussion nicht-öffentlich geschehen ist, hat mit Daten- und Vertrauensschutz zu tun - Personalentscheidungen sind immer diskret zu behandeln. Daher ist es sehr ärgerlich, wenn die FW dieses Thema wider besseren Wissens heute erneut an die Öffentlichkeit zerren. Es waren ja bereits vor Wochen - zum Zeitpunkt der Ausschreibung - die Auswirkungen auf den heutigen Wahltag bekannt - ein Verfahren, das die FW einstimmig abgelehnt hatten.

Statt nun das damalige Abstimmungsergebnis des Gemeinderates zu akzeptieren, stochern die FW erneut in dem Thema herum und veranstalten wieder einmal ein "Kasperle-Theater". FW wären gut beraten, sich an demokratische Grundsätze zu halten und dem Personalausschuss das notwendige Vertrauen zu schenken.

Ddie CDU-Fraktion spricht sich einstimmig und vertrauensvoll für Herrn Rechle aus - er hat in den letzten Jahren gezeigt, was er kann. Er ist für Laupheim die beste Wahl!!

Lesen Sie dazu die Presse.