Impressum - Kontakt - Sitemap - Links >>> Bürgertelefon 07392 - 10980

Unsere Stadträte

Die nächsten Wochen

26.02
2018

18:00 - 22:00 Uhr, Rathaus

Gemeinderatssitzung - 1. Lesung Haushalt 2018

04.03
2018

11:00 - 13:00 Uhr, Kulturhaus Schloss Grosslaupheim

Verabschiedung Oberbürgermeister Rainer Kapellen

05.03
2018

19:00 - 22:00 Uhr, Kulturhaus Schloss Grosslaupheim

Gemeinderatssitzung - Amtseinsetzung Oberbürgermeister Gerold Rechle

06.03
2018

17:00 - 20:00 Uhr, Rathaus

Finanz- und Verwaltungsausschuss - Haushalt 2018

20:00 - 21:00 Uhr, Rathaus

Kulturausschusssitzung - Haushalt 2018

12.03
2018

17:00 - 22:00 Uhr, Rathaus

Bau- und Umweltausschuss - Haushalt 2018

Resolution zum Erhalt Krankenhaus - 22.10.12

Einstimmige Resolution des Gemeinderates

Resolution zum Erhalt des Krankenhaus-Standortes Laupheim

Aufgabe des Landkreises ist es, das Wohl seiner EInwohner zu fördern und zu einem gerechten Ausgleich der Lasten beizutragen. Im Rahmen des strukturierten Bieterverfahrens für die Kliniken im Landkreis Biberach stehen noch drei mögliche Partner zur Auswahl, zwei davon haben auch ein Angebot zum Drei-Standort-Modell abgegeben. Dem Gemeinderat der Stadt Laupheim ist der Erhalt des Laupheimer Krankenhauses sehr wichtig. Um dies zu verdeutlichen, beschließt der Gemeinderat folgende

Resolution:

1. Wir setzen uns aktiv für den Erhalt des Laupheimer Krankenhauses ein, da eine wohnortnahe medizinische Versorgung für unsere Einwohner unabdingbar ist.

2. Wir erwarten vom Kreistag eine Entscheidung im Sinne einer einheitlichen Versorgung des ganzen Landkreises, die alle drei Krankenhaus-Standorte (Biberach, Laupheim, Riedlingen) erhält.

3. Die Laupheimer Ärzteschaft hat ein tragfähiges Krankenhaus- und Gesundheitskonzept zur dezentralen Krankenhausstruktur erarbeitet. Die Kraft und Motivation der Ärzteschaft muss genutzt werden, die vorliegende Konzeption in die Entscheidung mit einfließen.

4. Der Erhalt der rund 300 Arbeitsplätze am Standort Laupheim ist uns wichtig. Deshalb muss dieser Standort gesichert werden.

5. Die Kreisumlage beträgt aktuell 29,5 %, dies entspricht im Haushaltsjahr 2013 rund 7,5 Millionen Euro für die Stadt Laupheim. Wir sind bereit, bis zu 500.000 Euro zusätzlich für den Erhalt des Standortes Laupheim mitzutragen.

Laupheim, den 22. Oktober 2012

Lesen Sie die Presse