"Brauchen dringend Bauland" - 16.1.17

CDU fordert neue Bau- und Gewerbegebiete

Die CDU-Fraktion will in die heutige Haushaltsberatung im Bau- und Umweltausschuss einen Antrag zur "Schaffung von weiteren Bau- und Gewerbegebieten in den vier Teilorten und in der Kernstadt" einbringen.

"Wir haben den Eindruck, dass hier aus Kapazitätsgründen im Bauamt gebremst wird, und fordern deshalb, dass die entsprechenden Arbeiten umgehend extern vergeben werden", sagt der Fraktionschef Burkhard Volkholz. Aktuell gebe es in Baustetten und Obersulmetingen noch je zwei Bauplätze, in Untersulmetingen einen und in Bihlafingen 18 (der Rest- abschnitt "Hinter der Kirche" wird 2017 erschlossen). In den Teilorten existierten Wartelisten mit 30 bis 50 Bewerbern, in der Kernstadt seien fast 400 Interessenten gelistet. "In einer Zeit des demografischen Wandels ist es enorm wichtig, Einwohner zu gewinnen beziehungsweise zu halten", heißt es in dem Antrag. Auch an Gewerbeflächen bestehe Bedarf - "hier ist leider in den letzten Jahren nicht viel geschehen".

Die CDU fordert, vorhandene Bebauungspläne und den Flächennutzungsplan (FNP) auf freie Flächen zu überprüfen, im Rahmen der Fortschreibung neue Flächen in den FNP aufzunehmen und neue Bebauungspläne aufzustellen. Die Arbeit sollte extern vergeben und in den Etat 2017 eine Planungsrate dafür eingestellt werden. Die Landesregierung prüfe, soweit bekannt, eine zeitweise Aussetzung des Null-Flächenverbrauchs. Die Stadt möge an dem Thema dranbleiben und ausloten, was für Laup heim und die Teilorte möglich ist.

Copyright Schwäbische Zeitung
Ausgabe Laupheim vom 16.01.2017